Förderkorb

 

 

ücky

 

Mobile Jugendarbeit

(0209) 389680
 

AGH Kreisel I

Ein Projekt für arbeitslose Jugendliche

(Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung gemäß SGB II)
 

Zielgruppe
  • Jugendliche im Alter zwischen 18 und 25 Jahren, die keine hinreichende Qualifizierung für den 1. Arbeitsmarkt haben
  • Einer arbeitsorientierte Begleitung zur Verbesserung der Integrationsfähigkeit in den Ausbildung- und Arbeitsmarkt bedürfen
  • Als anerkannte Flüchtlinge oder als zugewanderte aus dem Bereich EU-Ost schrittweise aktiviert werden sollen

 

Eine Aufnahme in das Projekt setzt eine Zuweisung durch das Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen (IAG) voraus.

Kontakt

Katholische Jugendsozialarbeit Gelsenkirchen

Herr Hennemann

Wildenbruchstr. 23-27
45888 Gelsenkirchen

Tel.: (0209) 38968276

Fax: (0209) 3896817
Email:  

 

Was bietet Kreisel I?
  • Klärung des eigenen Standpunktes
  • Stärkung der Motivation
  • Arbeitsmarktnahes Arbeiten durch Aufträge gemeinnütziger Einrichtungen
  • Erarbeitung von individuellen Berufsperspektiven

 

In den internen Einsatzstellen werden unterschiedliche Tätigkeitsfelder durchlaufen. Es erfolgt keine Auswahl eines bestimmten Bereiches, sondern die TeilnehmerInnen sollen die Chance erhalten unterschiedliche Schwerpunkte nacheinander kennenzulernen:

  • Holz
  • Metall
  • Raumausstattung
  • Kreatives Gestalten mit Stoffen
  • Hauswirtschaft
  • Handel/Lager/Logistik

 

Der Arbeitsumfang der TeilnehmerInnen beträgt in der Regel 30 Stunden pro Woche (Obergrenze), abhängig von der Zuweisung durch das Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen (IAG). Die AGH Kreisel I wird in viertägiger Form mit jeweils 7,5 Std. täglicher Arbeitszeit organisiert:

 

Wochentage Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Einsatzzeiten AGH 8:00-16:00 8:00-16:00 8:00-16:00 Frei 8:00-16:00

 

Folgene begleitende Angebote werden zusätzlich zur AGH-Tätigkeit angeboten:

  • Regelmäßige Auswertung der Praxisphasen
  • Möglichkeit zum Austausch mit anderen jungen Mensche in gleicher Situation
  • Erkennen eigener Stärken und Klärung geeigneter beruflicher Zielperspektiven
  • Einzelgespräche zum Thema Bewerbungen und Vorbereitung auf betriebliche Kontakte
  • Geeignete Betriebe ausfindig machen und einen ersten Kontakt aufbauen
  • Vorbereitung auf ein Betriebspraktikum
  • Persönliche Unterstützung vor, während und nach Aufnahme einer Ausbildung

 

Was will Kreisel I erreichen?
  • Psychosoziale Stabilisierung
  • Motivationsbildung für weiterführende Bildungsmöglichkeiten
  • Förderung von Beschäftigungsfähigkeit

 

Ansprechpartner

Armin Hennemann

Tel.: (0209) 38968276

 

Veranstaltungen